Auszug aus der Gau-Cronik

»Naabgau des Bayerischen Zimmerstutzen Schützenverbandes, Sitz Weideni.d.OPF, so bezeichnete sich der jetzige Oberpfälzer Nordgau im Bayer. Sportschützenbund e.V.seit dem Jahre 1926. Er wurde gegründet aus dem Gau 104 des Oberpfälzer Zimmerstutzen Schützenverbandes e.V.

Noch im Jahre 1925 fand das Bundesschießen des Oberpfälzer Zimmerstutzen ­Schützenverbandes in Weiden statt, wobei der Besuch des Prinzen Alfons von Bayern besonders zu erwähnenswert ist. Dieses Bundesschießen war allerdings der Auftakt zu Unstimmigkeiten und darauffolgenden Auseinandersetzungen, die in stürmischen Versammlungen in Waldsassen, Vohenstrauß, Tirschenreuth und Bärnau ihren Niederschlag gefunden haben sollen.

 

 

 

 
Einladung zum Zoiglabend mit Königsproklamation

 

Pressespiegel zum Zoiglabend

 

Zoiglabend 2023

Der Oberpfälzer Nordgau lädt zum Zoiglabend mit Königsproklamation am 23.09.2023 um 19.00 Uhr im Postkeller Weiden (Leuchtenberger Str. 66, 92637 Weiden) ein. Wir freuen uns bei dieser Gelegenheit die Gaukönige 2023 zu proklamieren, ihre Leistungen zu würdigen und mit ihnen zu feiern.

Für die musikalische Unterhaltung sorgt die Musikgruppe „BOCKL-BLECH“ aus Waidhaus.

Das Gauschützenmeisteramt

 

 
Der Oberpfälzer Nordgau trauert um Sieglinde Nordgauer

Traueranzeige Nordgauer Sieglinde   

 Quelle:   Oberpfalznetz

 

Der Oberpfälzer Nordgau  trauert um seine Schützenschwester Sieglinde Nordgauer die im Alter von 82 Jahren verstorben ist.

Sieglinde Nordgauer war seit 1962 bei der Schützengesellschaft Almenrausch Weiden Mitglied. Sie engagierte sich bei den Almenrauschschützen unter anderem als Schriftführerin und war in der Zeit seit 2010 die 1. Schützenmeisterin. Sie hat sich über Jahrzehnte hinweg in außergewöhnlicher Weise im Schützensport engagiert und setzte sich unermüdlich in der Ausübung seiner ehrenamtlichen Tätigkeit im Schützensport ein.

Mit dem Tod von Sieglinde Nordgauer verliert die Schützengemeinschaft eine Schützenschwester, die durch Vorbildcharakter das Ehrenamt und die Liebe zum Schützensport unterstützte.

Heute sind wir gleichermaßen traurig und dankbar. Traurig, weil wir loslassen müssen. Dankbar, weil wir eine Wegstrecke mit ihr gehen durften, weil man die persönlichen Erfahrungen mit ihr verbindet. Lücken werden bleiben und wir werden sie spüren, aber wir werden sie füllen mit den Geschichten mit den persönlichen Erlebnissen und Erinnerungen, die er den Schützen hinterlassen hat.

Den Angehörigen gilt unsere aufrichtige Anteilnahme.
  
Bei Freude, haben wir alle gelacht.
Bei Traurigkeit und Kummer geschwiegen.
Nun schweigen und weinen wir alle,
weil dein Körper für immer von uns geschieden.
In unserem Herzen werden wir dich immer in Liebe wiegen. 
 
  Beate Wieser
 
 
Wolfgang Weiß       Thomas Busch       Karl Tusch       Harald Frischholz
1. Gauschützenmeister   Stv. Gauschützenmeister   Stv. Gauschützenmeister   Stv. Gauschützenmeister